Suzuki wird auf dem Genfer Automobilsalon (4.-14.3.2010) erstmals in Europa das Mittelklassemodell Kizashi, der noch in diesem Jahr in der Schweiz auf den Markt kommen wird. 

Mit dem Kizashi wagt sich Suzuki ins D-Segment vor. Die komplett neu entwickelte Limousine ist serienmäßig mit dem Allradantrieb i-AWD (i = intelligent) ausgestattet. Der 2,4-Liter-Vierzylindermotor leistet 131 kW / 178 PS und hat ein maximales Drehmoment von 230 Newtonmetern.

Als Normverbrauch werden 8,3 Liter auf 100 Kilometer genannt, was einem CO2-Wert von 191 Gramm je Kilometer entspricht. Das CVT-Automatikgetriebe lässt sich wahlweise über Schaltpaddles am Lenkrad bedienen. Frei übersetzt bedeutet Kizashi „Vorbote großer Dinge“.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.