Audi feiert 30 Jahre Quattro und zeigt auf dem Pariser Autosalon (Publikumstage: 2.-17.10.2010) neben dem neuen A7 Sportback und dem Elektro-Roadster E–tron Spyder auch den Quattro Concept. Die Studie auf Basis des RS 5 ist mit einem 300 kW / 408 PS starkem Fünfzylinder-Turbo ausgerüstet. Der Zweisitze besteht aus einer überwiegend aus Aluminium gefertigten Karosserie. Motorhaube und Heckklappe sowie weitere Komponenten sind aus Karbon. Das führt zu einem Leergewicht von 1300 Kilogramm.

Der längs eingebaute Motor beschleunigt das Fahrzeug in nur 3,9 Sekunden von null auf 100km/h und ist mit einer 6-Gang-Handschaltung kombiniert. Das 2,5-Liter-Triebwerk stellt zwischen 1600 Umdrehungen in der Minute und 5300 U/min ein maximales Drehmoment von 480 Newtonmetern zur Verfügung. Der Audi Quattro Concept ist 4,28 Meter lang, 1,86 Meter breit und 1,33 Meter hoch. Der Radstand beträgt 2,60 Meter. In den Heckdeckel integriert ist der großformatige, ebenfalls aus Karbon gefertigte Spoiler, der bei Bedarf automatisiert ausfährt und für einen optimalen Abtrieb justiert werden kann.

Wegen der Verkürzung des Radstands ist gegenüber der Basis RS 5 die Rückbank entfallen; dort findet sich jetzt eine Ablagefläche für Helme oder Gepäck. (ampnet/jri)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.