VÄTH aus dem bayrischen Hösbach hat sich als aktuelles Projektfahrzeug den Mercedes-Benz Citan CDI (W415) vorgenommen. Die VÄTH-Profis haben dem urbanen Alltagshelden im „Maschinenraum“ zunächst eine individuelle Optimierung der Motorelektronik implantiert. Damit bringt der Citan 135 PS Leistung, 320 Nm Drehmoment und 165 km/h Vmax auf die Straße.

Als nächster Schritt folgten sportliche Tieferlegungsfedern, die den Mercedes nicht nur um 30 mm dem Asphalt näher bringen, sondern auch ein hohes Maß an Sicherheit und Komfort bieten. Damit der flotte Kastenwagen rechtzeitig zum Stehen gebracht werden kann, erfolgte ein Upgrade der Bremsanlage mittels Stahlflexleitungen und hochwertigem Rennbremsöl. Die VÄTH Räder bestehen aus einteiligen Felgen in 8,0 J x 18 an der Vorder- und Hinterachse. Die Felgen sind erhältlich in Schwarz matt bzw. alternativ mit vollpolierter Oberfläche und schwarzem Innenbett.

Auch die Aufwertung des Exterieurs wurde bei der VÄTH-Version des Citan sorgfältig ausgesucht. Polierte Edelstahl-Außenrohre mit Edelstahlblechauflage dienen als Einstiegstrittbretter. Dazu passend bietet VÄTH einen Ladekantenschutz aus Edelstahl sowie Kühlergrill-Leisten in Chrom-Optik an.

Ganz gleich ob die Entscheidung für die knapp 4.700 Euro All-in-Variante inklusive Leistungspaket, Tieferlegung, Radsatz und Trittbrettern oder für die „visuelle“ Version für ca. 3.500 Euro ohne Leistungssteigerung ausfällt: Der Mercedes Citan von VÄTH beschert ein völlig neues Fahrerlebnis.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.