Seat bringt Ende des Jahres den neuen Leon auf den Markt. Er wird bei kompakteren Abmessungen mehr nutzbaren Innenraum bieten. Er ist mit 4,26 Meter fünf Zentimeter kürzer als der Vorgänger, der Radstand ist jedoch um fast sechs Zentimeter gewachsen. Der Gepäckraum fasst 380 Liter. Das sind rund 40 Liter mehr. Die Motorenpalette umfasst TDI- und TSI-Triebwerke von 1,2 bis 2,0 Liter Hubraum. Alle Aggregate arbeiten mit Direkteinspritzung und Turboaufladung.

Beim Leon kommen Voll-LED-Scheinwerfer zum Einsatz. In der Seitenansicht zieht sich die charakteristische, unterbrochene „Línea Dinámica“ über die Radhäuser nach hinten. Charakteristisch für sind zudem die trapezförmige C-Säule und das kurze, nach oben ziehende dritte Seitenfenster. Hinten dient das Logo als Öffner für die Heckklappe. Die leicht keilförmig geschnittenen Rückleuchten unterstreichen die Breite, sie sind auch in LED-Technologie verfügbar.

Im Innenraum ist die Instrumententafel zweifarbig gestaltet. Hier finden sich außerdem große Luftausströmer und dreidimensional geformte Dekorleisten. Ein weiteres grunderneuertes Element des Leon ist das Logo auf Kühler, Heck und Lenkrad.

Das neue „Seat Drive Profile“ für den Leon FR erlaubt dem Fahrer, die Charakteristik der Lenkunterstützung, der Gasannahme und des Motorklangs (der über einen Soundaktor moduliert wird) in den drei Modi Eco, Comfort und Sport zu variieren, zusätzlich gibt es eine Individualeinstellung.

Im neuen Leon offeriert Seat außerdem ein ganzes System an hochmodernen Infotainment-Lösungen. Grundlage ist das Bediensystem Easy Connect, bei dem die Funktionen für Entertainment und Kommunikation des Soundsystems, aber auch zahlreiche Fahrzeugfunktionen über einen berührungsempfindlichen Bildschirm im Cockpit gesteuert werden.

Der 1.6 TDI gibt 77 kW / 105 PS und 250 Newtonmeter Drehmoment ab. In der Ecomotive-Version mit Start-Stop-System und Rekuperationssystem verbraucht er im NEFZ-Zyklus 3,8 Liter Diesel pro 100 km, entsprechend 99 Gramm CO2 pro km. Der 2.0 TDI begnügt sich in der Ecomotive-Ausführung auf 100 km im Schnitt mit 4,0 Liter Kraftstoff. Mit 110 kW / 150 PS und 320 Nm Drehmoment treibt er den Leon kraftvoll voran. Auch ein 1.4 TSI mit 90 kW / 122 PS wird zur Markteinführung verfügbar sein.

Des weiteren folgen in der Motorenpalette der 1.2 TSI in zwei Versionen mit 63 kW / 86 PS und 77 kW / 105 PS und als Spitzen-Benziner ein 1.8 TSI mit 132 kW / 180 PS und kombinierter Direkt- und Saugrohreinspritzung. Bei den Dieseln ergänzen der 1.6 TDI mit 66 kW / 90 PS und der neue Top-TDI die Palette – der 2.0 TDI leistet 135 kW / 184 PS. Als maximales Drehmoment liefert er 380 Newtonmeter.

Bei der Kraftübertragung stehen je nach Motorisierung manuelle Fünf- oder Sechsganggetriebe sowie das Doppelkupplungsgetriebe DSG mit sechs beziehungsweise sieben Gängen zur Verfügung. (ampnet/nic)

2 KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.