Volkswagen hat für seine Radio-Navigationssysteme „Discover Media“ und „Discover Pro“ die Option „Häufigste Routen“ entwickelt. Die selbstlernende Navigationsfunktion merkt sich automatisch wiederkehrende Fahrten, wie die zur Arbeit, und scannt sie auf Verkehrsstörungen ab. Bremst ein Stau den Weg, schlägt das Navi – obwohl die Zielführung nicht aktiv ist – automatisch eine Ausweichroute vor.

Selbstlernende Navigation: ?Häufigste Routen" sorgt für weniger Stress im Alltag
Selbstlernende Navigation: „Häufigste Routen“ sorgt für weniger Stress im Alltag

Sobald eine Strecke einmal gefahren wurde, ist sie gespeichert. Fortan werden bis zu drei der häufigsten Routen im Infotainmentsystem aufgelistet – und das sogar in Abhängigkeit vom Wochentag und der Uhrzeit. Ein Klick, und die Routen werden in der Kartendarstellung angezeigt. Mit dem Berühren der Routenbezeichnung im Display aktiviert der Fahrer die Überwachung einer vorgeschlagenen Strecke. Die Navigation läuft nun lautlos im Hintergrund (selbst wenn der Fahrer die ursprüngliche Route zum Ziel variiert). Akustische Hinweise bleiben aus. Erst bei Verkehrsstörungen auf der Route meldet sich das System mit entsprechen Hinweisen zur nun automatisch aktiven Stauumfahrung zu Wort. (ampnet/jri)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.