Neun von zehn Autofahrer in Deutschland sind für eine Winterreifenpflicht. Bei einer Umfrage von Dekra sprachen sich 93 Prozent der 1700 Befragten dafür aus, nur 7 Prozent sind dagegen. Fast jeder Zweite (49 Prozent) befürwortete dabei sogar eine weitreichende Winterreifenpflicht von Oktober bis April.

Nach ihrer gegenwärtigen Praxis befragt, gaben 85 Prozent der Autofahrer an, ab Herbst grundsätzlich mit Winterreifen zu fahren. 11 Prozent der Autofahrer bevorzugen Ganzjahresreifen als Alternative zu lupenreinen Winterreifen. Lediglich 1 Prozent der Autofahrer stehen auf dem Standpunkt, Winterreifen nur dann zu montieren, wenn sie dazu verpflichtet sind.

Nur sehr wenige sind übrigens bereit, bei winterlichen Straßenverhältnissen aufs Auto zu verzichten. Lediglich 6 Prozent der Befragten wollen bei Schnee und Eis auf Bus und Bahn umsteigen. (ampnet/jri)

1 KOMMENTAR

  1. Wer einen schnellen Sportwagen fährt, sollte darauf achten, dass Ganzjahresreifen häufig nicht für so hohe Endgeschwindigkeiten verfügbar sind, wie das für Sommerreifen der Fall ist. Seit Jahren fahre ich mit Ganzjahresreifen auf meinem Peugeot Coupe 406, 3,0, Vmax 250 km/h. Bei 210 muss ich allerdings vom Gas gehen und ist die Autobahn auch noch so leer. Da ich im Jahr nur etwa 5000 km mit dem „Dampfhammer“ fahre und das zumeist auf Landstrassen, wären Sommerreifen und Winterreifen-Sätze rausgeschmissenes Geld gewesen. Also einmal Reifensatz und jährliche Montagekosten gespart und die Ordnungshüter können auch nicht zur Kasse bitten.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.