Honda, weltgrößter Motoren- und Motorradhersteller, wird in diesen Tagen 60 Jahre alt. 1947 erschien das erste Produkt mit dem Namen Honda auf dem Markt – das in Japan stark nachgefragte motorisierte Fahrrad vom Typ A. Mit einem luftgekühlten Zweitaktmotor erreicht es eine für damalige Verhältnisse beachtliche Höchstgeschwindigkeit von 45 km/h. Am 24. September 1948 gründete Soichiro Honda dann die Honda Motor Co. Ltd. mit einem Grundkapital von umgerechnet 6300 Euro.

1963 wagte Honda mit dem ersten Modell, dem T360, den Einstieg ins Automobilgeschäft. Der Lieferwagen wurde von einem Vierzylindermotor angetrieben, entwickelte 30 PS bei 8500 U/min und erreichte 100 km/h Höchstgeschwindigkeit. Bis 1967 werden über 100.000 Einheiten des T 360 produziert. Noch im selben Jahr folgte mit dem 44 PS starken und 130 km/h schnellen Zweisitzer S 500 der erste Pkw der Marke. Der Antrieb erfolgt wie beim T360 über eine Kette auf die Hinterachse.

Heute produziert Honda jährlich 9,3 Millionen Motorräder und etwa 3,9 Millionen Autos. Hinzu kommen mehrere Millionen Industrie-, Boots- und Kleinstmotoren. Insgesamt baute Honda im vergangenen Jahr über 24 Millionen Verbrennungsmotoren.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.