Der günstigste Allrader auf dem deutschen Markt war er schon immer. Nun lässt Lada noch einmal 1.000 Euro nach und bietet den 4×4, wie der Niva inzwischen offiziell zur Abgrenzung gegen das gleichnamige mit Chevrolet-Hilfe gebaute Modell heißt, für 8.990 Euro an. Gegen 300 Euro Aufpreis kann auch ABS dazu bestellt werden.

Nach wie vor wird der Lada 4×4 von einem 1,7-Liter-Benziner mit 61 kW / 83 PS und permanentem Allrad angetrieben. Mittlerweile erfüllt der Motor aber bereits die Euro-5-Norm. (ampnet/jri)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.