Mit Batteriekraft für Sicherheit und Ordnung unterwegs: Die Polizei Bonn erweitert ihren Fuhrpark um vier Renault Elektrofahrzeuge.

Eine Kompaktlimousine ZOE, zwei Twizy Cargo und ein Kombivan Kangoo Z.E. stehen den Ordnungskräften der Bundesstadt ab sofort zur Verfügung. Die speziell für die Anforderungen der Polizeiarbeit umgebauten Stromer übernehmen unterschiedliche Aufgaben als Poolfahrzeug sowie im Bezirks- und Kurierdienst.

Polizisten und Kriminaldienst können Dienstfahrten zukünftig umweltschonend und geräuscharm im rein elektrischen Renault ZOE absolvieren. Der kompakte Fünftürer kommt dabei dank seiner alltagstauglichen Reichweite von 240 Kilometern in der Stadt und im Umland als Poolfahrzeug zum Einsatz, vornehmlich für Ermittlungsfahrten. Die beiden Twizy Cargo sind für den Bezirksdienst vorgesehen und im aktuellen Design der Polizei Nordrhein-Westfalens unterwegs: Dank des geräumigen Ladeabteils können wichtige Utensilien wie Akten, Unterrichtsmaterialien und Einsatzgeräte für den Arbeitsalltag hinter dem Fahrerplatz verstaut werden. Den praktischen Kangoo Z.E. nutzen die Bonner Polizeikräfte für Kurierfahrten zwischen den verschiedenen Dienststellen. Bei 4,28 Meter Länge bietet das Frachtabteil des Kangoo Z.E. bis zu 3,5 Kubikmeter Ladevolumen und eignet sich damit auch für den Transport sperriger Güter.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here