Gerade ein Mal mal 3 PS weniger als der letzte M-Roadster mobilisiert der 3-Liter-Motor des BMW Z4 sDrive 35is. Und ist trotzdem kein M, obwohl in jeder Faser seines Seins dieser Z4 sämtliche Tugenden eines Fahrzeugs aus der Motorsport GmbH der Münchener trägt – inklusive der mit dem Buchstaben gekennzeichneten Einstiegsleiste und dem Lederlenkrad mit Multifunktionstasten.

Kein M und doch die Kraft und Dynamik eines M. Dieser Z4 mit seinen 250 kW / 340 PS ist eine Fahrmaschine. Mit einem Einstandspreis von 56 750 Euro unterbietet der stärkste Z4 beispielsweise den Porsche Carrera um 28 000 Euro, hat aber nur 5 PS weniger. Noch dazu lässt sich das Dach in wenigen Sekunden auffalten. Dieses verschwindet im Kofferraum, in der die Abdeckung zumindest noch Platz für das Gepäck eines Wochenendtrip lässt.

Die inneren Werte des sDrive 35is unterscheiden sich gegenüber seinen schwächer motorisierten Geschwistern marginal, aber eindrücklich: So sind ein M-Lederlenkrad einschließlich Schaltwippen, die M-Fußstütze und Sportsitze eingebaut. Das Instrumentenkombi weist ein graues Ziffernblatt sowie den Schriftzug „sDrive35is“ im Drehzahlmesser auf. Außerdem verfügt der BMW Z4 sDrive 35is über einen anthrazitfarbenen Dachhimmel, M-Einstiegsleisten, Fußmatten mit farbigem Keder und dem Schriftzug „sDrive35is“ sowie eine M-Interieurleiste in der Ausführung Aluminium carbon.

Die eigentlichen Werte sind unter der Haube und in den Radkästen zu finden. 450 Newtonmeter sind ein Drehmoment, das schon fast die Werte eines Diesels erreicht. Vor allem wenn die kurzzeitig zugeschaltete Overboost-Funktion das Drehmoment auf 500 Nm hochjagt. In Verbindung mit dem 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe (2.400 Euro) beschleunigt der schnellste BMW Z4 in 4,8 Sekunden von 0 auf 100 km/h und wird (leider) bei 250 km/h Spitzengeschwindigkeit eingebremst.

Aber es geht ja nicht nur um die Höchstleistung auf Autobahnen, die eh nur selten und auf kurzen Streckenabschnitten erzielt werden kann. Spaß pur macht das sanfte Dahingleiten im 7. Gang bei 80 bis 100 km/h. Dann schlummert das Triebwerk unter der ellenlangen Motorhaube und hört sich bei genauem Hinhören an wie das ferne Grummeln eines nahenden Gewitters.

Wehe aber, man lässt den Gasfuß niedersausen. Am besten im Sport+-Modus und der sportlichen Einstellung des Getriebes. Aus einem lauen Lüftchen wird ein Hurrican. Der Klang der Kraftmaschine sorgt für Gänsehaut, und die Mundwinkel verzerren sich zu einem breiten Grinsen.

Das adaptive M-Fahrwerk, 10 Millimeter tiefer als die Serie, ist mit einem elektronisch verstellbarem Dämpfersystem ausgestattet, das mit Hilfe von drei Beschleunigungssensoren die gelieferten Daten verarbeitet und die vier Dämpfer unabhängig voneinander steuert. Das ermöglicht eine extreme Querbeschleunigung mit immensem Spaßfaktor.

Die von BMW angegebenen 9 Liter Durchschnittsverbrauch sind tatsächlich zu erreichen. Aber erst, wenn man die Beschleunigungsorgien so lange genossen hat, bis sie nicht mehr so spannend sind. Bei Ausnutzung des Leistungspotenzials werden es eher 11 bis 13 Liter sein, die durch die Einspritzdüsen fließen. Im Verhältnis zur der Verfügung stehenden Kraft absolut akzeptabel. So präsentiert sich der Z4 sDrive 35si als ein Automobil für den wahren Genießer – offen wie geschlossen. (ampnet/ds)

Daten: BMW Z4 35si

Länge x Breite x Höhe (m): 4,24 x 1,79 x 1,28
Motor: Sechszylinder-Benziner, 2979, Bi-Turbolader,
Leistung: 250 kW / 340 PS bei 3800 U/min
Max. Drehmoment: 450 Nm (500 Nm) bei 1500 U/min
Leergewicht/Zuladung: 1485 (1505) / 525 kg
Kofferraum: 180 Liter bis 310 Liter
Durchschnittsverbrauch (nach EU-Norm): 9,0 Liter
Emissionen: 210 g/km, Euro 5
Höchstgeschwindigkeit: 250 km/h (abgeregelt)
Beschleunigung von 0 auf 100 km/h: 4,8 Sekunden
Reifen: 225/40 R 18 vorne, 255/35 R 18 hinten
Basispreis: 56.750 Euro

1 KOMMENTAR

  1. Es ist Geschmacktssache wie man den neuen BMWZ4 fährt, für mich ist immer noch BMW eine Gute Automarke und ich werde auch in Zukunft BMw fahren.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.