Wer dem R8 LMS tief in seine lodernden LED-Scheinwerfer blickt, erkennt schnell, dass sich unter der gestählten Aluminium-Karosserie mehr als nur ein normaler „Sportwagen“ verbirgt. Renngene, die Audi aufgrund der hohen Nachfrage Motorsportinteressierter nun mit einem exklusiven Kundensportprogramm aktivieren möchte. LMS heißt die neue Version für den Motorsport.

Die Ingolstädter sorgen für über 500 PS Power und beauftragen Eibach mit Entwicklung und Lieferung der Fahrwerksfedern. Das Familienunternehmen aus dem Sauerland genießt sowohl im Straßenbereich als auch im Motorsport traditionell einen hervorragenden Ruf. Unter anderem statten die Experten auch alle aktuellen DTM-Fahrzeuge von Audi Sport mit speziellen Rennsportfedern aus. Der Audi R8 LMS entspricht in der Rennversion dem seriennahen GT3-Reglement und ermöglicht somit den Einsatz in zahlreichen nationalen und internationalen Wettbewerben. Da ein Allrad-Antrieb in dieser Klasse nicht zulässig ist, verfügt der Bolide erstmals über Heckantrieb. Eine modifizierte Frontpartie und ein großer Heckflügel sorgen für Abtrieb. Die Auslieferung an die ersten Kunden ist ab Herbst 2009 vorgesehen. Wer es nicht mehr erwarten kann, den R8 LMS in Aktion zu erleben: Erste Testeinsätze in verschiedenen Rennen sind bereits für die kommende Saison geplant.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.