Mit dem neuen Talisman Grandtour stellt Renault der Coupé-Limousine Talisman eine gleichermaßen funktionale wie dynamische Kombi-Variante zur Seite. Kennzeichen des Newcomers sind geschmeidige, kraftvolle Linien, die Ladekapazität von bis 1.700 Litern sowie die maximale Ladelänge von 2,01 Metern bei umgeklappter Rücksitzbank. Der Talisman Grandtour hat seine Publikumspremiere auf der Internationalen Automobil-Ausstellung 2015 in Frankfurt und kommt im ersten Halbjahr 2016 zu den Renault Partnern.

Die Abmessungen des Talisman Grandtour entsprechen mit 4,86 Meter Länge, 1,46 Meter Höhe, 1,87 Meter Breite und 2,81 Meter Radstand exakt den Maßen der Coupé-Limousine. Vom Schwestermodell übernimmt der Kombi auch die emotionale Formensprache mit langer Motorhaube, großen Rädern und dem Höhenverhältnis von 1:2 zwischen verglasten und unverglasten Flächen. Exklusive Merkmale des Grandtour sind die Dachreling aus poliertem Aluminium und die geschwungene, nach hinten absinkende Dachlinie, die durch einen Dachspoiler nochmals effektvoll verlängert wird. Die stark geneigte Heckscheibe verstärkt das dynamische Erscheinungsbild. Zusätzlich sorgen die Chromeinfassungen der Seitenscheiben und die Formgebung der C-Säule für eine elegante Note.

Der Zugang zum geräumigen Laderaum erfolgt beim Talisman Grandtour so komfortabel wie möglich mittels elektrischer Heckklappe. Im Kofferraum selbst stehen ein flexibler Ladeboden sowie zahlreiche praktische Ablagemöglichkeiten unter dem Ladeboden bereit. Wenn noch mehr Platz benötigt wird, ergibt sich durch Umklappen der zweiten Sitzreihe im Talisman Grandtour eine ebene Ladefläche von bis zu 2,01 Meter Ladelänge. Zusätzlich zum Ladevolumen von 572 bis 1.700 Litern bietet der Newcomer Staumöglichkeiten im Innenraum mit einem Gesamtvolumen von 25 Litern.

Für Wohlfühlatmosphäre im Talisman Grandtour sorgt neben hochwertigen Materialien in erstklassiger Verarbeitung insbesondere das großzügig bemessene Platzangebot für Fahrer und Passagiere, das zu den Besten im Mittelklasse-Segment gehört. Die Kopffreiheit vorne liegt mit 83,5 Zentimetern auf einem Spitzenwert. Dies trifft auch auf den Kopfraum hinten zu, der im Vergleich zur Coupé-Limousine um 3,0 Zentimeter auf 88,6 Zentimeter wächst. Von viel Bewegungsfreiheit im Innenraum zeugen auch die Ellbogenfreiheit vorne von 1,51 Metern sowie der Knieraum in der zweiten Sitzreihe von 26,2 Zentimetern.

Den Komfort im Talisman Grandtour steigern Vordersitze mit 10-Wege-Verstellung, davon acht elektrisch, die vierfach elektrisch einstellbare Lordosenstütze sowie 6-Wege-Kopfstützen. Darüber hinaus sorgen beheizbare Rückenlehnen und Sitzflächen für ein hohes Maß an Komfort. Hinzu kommen die nach Art und Stärke regulierbare Massagefunktion und die Memory-Funktion mit sechs Speicherplätzen. In der Topausstattung Initiale Paris lässt sich zusätzlich die Sitzfläche um bis zu sechs Zentimeter ausziehen.

Weiteren Komfortgewinn insbesondere bei heißen Temperaturen bringt die in die Vordersitze integrierte Ventilation. Wie bei der Coupé-Limousine sind Fahrer- und Beifahrersitz in der neuartigen Cover-Carving-Technologie gefertigt: Das Skelett der Rückenlehnen besteht aus einer halbstarren Schale, die einerseits stabil und widerstandsfähig ist, auf der anderen Seite leicht und nachgiebig. Neben Gewichtsersparnis bringt dies für die Passagiere in der zweiten Reihe drei zusätzliche Zentimeter an Knieraum.

Luxus pur bietet die Topversion Initiale Paris mit edlen Materialien wie Nappaleder und mehrschichtigem geräuschdämmenden Akustikglas für die Seitenscheiben. Kennzeichen des Spitzenmodells ist die exklusive Karosserielackierung in Amethyst-Schwarz.

Als Neuheit im Mittelklassesegment verbindet Renault bei Talisman Grandtour und Coupé-Limousine die dynamische Allradlenkung 4CONTROL mit dem adaptiven Fahrwerk. Das 4CONTROL-Fahrwerk erhöht durch die mitlenkende Hinterachse die Fahrsicherheit und verbessert gleichzeitig die Lenkpräzision. Die variable Dämpfereinstellung des adaptiven Fahrwerks bietet dem Fahrer die Möglichkeit, zwischen verschiedenen Fahrwerksauslegungen zu wählen und so die Fahrwerkscharakteristik ganz nach seinen persönlichen Vorlieben zu bestimmen sowie an Fahrbahnbeschaffenheit und Fahrweise anzupassen.

Höchste Ansprüche erfüllt der Talisman Grandtour auch beim On-Board-Infotainment. Ab Werk beinhaltet das Renault Modell das Online-Multimediasystem Renault R-Link 2 mit integrierter Navigation, je nach Ausstattung mit querformatigem 7-Zoll (18-Zentimeter)- oder hochformatigem 8,7-Zoll (22,1 Zentimeter)-Touchscreen-Farbmonitor. Alternativ zum Touchscreen lässt sich Renault R-Link 2 auch per Lenkradfernbedienung, Sprachsteuerung und mit dem Controller auf der Mittelkonsole bedienen. Hörgenuss vom Feinsten ermöglicht dabei das für den Talisman Grandtour maßgeschneiderte Surround Sound-System von Bose. Mit insgesamt zwölf Lautsprechern erzeugt die Anlage einen natürlichen, dreidimensionalen Surround-Klang wie bei einem Livekonzert.

Vorbildfunktion hat der Talisman Grandtour auch in puncto aktive Sicherheit. Hiervon zeugt ein breites Spektrum an kamera-, radar- und ultraschallbasierten Fahrassistenzsystemen. Das ADAS-System (Advanced Driver Assistance System) des Renault Modells umfasst Sicherheitsabstand-Warner, Notbremsassistent und Toter-Winkel-Warner. Hinzu kommen Spurhalte-Warner, Verkehrszeichenerkennung mit Geschwindigkeitswarner und Fernlichtas-sistent. Als weiteres System ist der adaptive Tempopilot erhältlich.

Das Motorenangebot für den Talisman Grandtour umfasst zwei Turbobenziner und drei Turbodiesel, die ein Leistungsspektrum von 110 bis 200 PS abdecken. Sämtliche Aggregate entstammen der hocheffizienten ENERGY-Motorenfamilie und verfügen über die Start & Stop-Automatik sowie das Energy Smart Management zur Rückgewinnung von Bewegungsenergie.

Basisdiesel ist die Motorisierung ENERGY dCi 110. Das 1,5-Liter-Aggregat ist mit dem 6-Gang-Schaltgetriebe gekoppelt. Der 1,6-Liter-Selbstzünder ENERGY dCi 130 ist wahlweise mit 6-Gang-Schaltgetriebe oder 6-Gang-EDC-Doppelkupplungsgetriebe verfügbar. Als Spitzen-diesel im Talisman Grandtour kommt der exklusiv mit dem 6-Gang-EDC-Getriebe kombinierte ENERGY dCi 160 zum Einsatz. Kennzeichen des kraftvollen Selbstzünders ist die Twin-Turbo-Technik.

Die Benziner ENERGY TCe 150 und ENERGY TCe 200 sind mit dem 7-Gang-EDC-Doppelkupplungsgetriebe verbunden. Die höhere Gangspreizung erschließt zusätzliches Effizienzpotenzial.

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.