Nach Audi A4 Limousine und Kombi kommen nun auch die Sportversionen S4 und S4 Avant. Befeuert werden diese von einem neu entwickelten V6-Turbomotor, der 260 kW (354 PS) leistet und die Fuhre von null auf 100 km/h in 4,7 Sekunden beschleunigt.

Beeindruckend: Der Normverbrauch bleibt dabei unter 7,5 Liter auf 100 Kilometer. Das maximale Drehmoment von 500 Newtonmetern liegt durchgängig über einen weiten Drehzahlbereich von 1370 bis 4500 Umdrehungen pro Minute an. Die Höchstgeschwindigkeit ist elektronisch auf 250 km/h begrenzt.

Die Kraftübertragung übernimmt eine Acht-Stufen-Automatik und der Quattro-Allradantrieb. Die unteren Gänge sind sportlich-kurz, die oberen Gänge drehzahl- und verbrauchssenkend lang übersetzt. Geht der Fahrer bei einer Geschwindigkeit zwischen 55 und 160 km/h vom Gas, wechselt das Getriebe in den effizienten Freilauf. Die radselektive Momentensteuerung optimiert das Handling und die Stabilität bei schneller Kurvenfahrt. Das optionale Sportdifferenzial verschiebt die Momente gezielt zwischen den Hinterrädern. Mit dem serienmäßigen S Sportfahrwerk liegt die Karosserie 23 Millimeter tiefer als beim A4 Basismodell, optional gibt es ein Fahrwerk mit Dämpferregelung sowie das aus dem TT bekannte virtuelle Cockpit. Die auf Wunsch erhältlichen S Sportsitze verfügen über integrierte Kopfstützen, einstellbare Wangen und Massagefunktion.

Der Audi S4 steht ab dem Sommer beim Händler. Die S4 Limousine ist ab 59.300 Euro zu haben, den S4 Avant gibt es ab 61.150 Euro.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT